Ultimate Sidebar

Neues hinter alten Mauern

300 101
Der Kasseturm markierte im Mittelalter die nordwestliche Grenze Weimars. Vor ihm breitet sich heute L-förmig der Goetheplatz aus, der einst Teil des Grabens vor der Stadtmauer war und später als Schweinemarkt diente. Während ein vom Kasseturm in östlicher Richtung verlaufender Abschnitt der Stadtmauer erhalten geblieben ist, wurde der nach Süden führende Abschnitt bis zum inneren Erfurter Tor im Jahre 1770 geschleift. Es sollte aber noch 90 Jahre dauern, ehe dort jenes von Carl Ferdinand Streichhan 1858 entworfene Bauensemble entstand, das bis heute die Ostseite des Platzes prägt.
来源: https://www.10026.com/international-journal_thesis/nmvm2b.html [免费获取该论文&期刊全文请访问原址]
Subscribe to our newsletter
Sign up here to get the latest news, updates and special offers delivered directly to your inbox.
You can unsubscribe at any time

Leave A Reply

Your email address will not be published.